Wie lassen sich Dias digitalisieren?

Es gibt viele Hobby-Fotografen, die viele Dias besitzen. Diese kann man mit einem Projektor auf einer Leinwand präsentieren. Darüber hinaus kann man Dias auch am Fernseher oder am Computer präsentieren. Damit dies auch gemacht werden kann, muss man Dias digitalisieren.

Für das Digitalisieren kann man verschiedene Geräte nutzen. Beispielsweise gibt es heute Scanner und Fotodienste im Netz, die das Digitalisieren ermöglichen.

Bei den vielen Möglichkeiten ist aber eine sehr wichtige Frage wie beim Scannen die beste Bildqualität erzielt werden kann. Wichtig ist für die Bildqualität, dass die Bildauflösung und das Dateiformat stimmen. Wenn man zuhause scannen möchte, so sollte man darauf achten, dass die Anzahl der Bildpunkte bei vielen Diascannern selbst eingestellt werden kann. Die Einstellungen macht man entweder am Gerät oder mithilfe der mitgelieferten Software. Sofern man Dias scannt, werden die die Dias Punkt für Punkt gescannt und fotografiert. Dabei ist es wichtig, dass auch viele Bildpunkte erfasst werden. Je mehr Speicherplatz dafür verbraucht wird, desto länger dauert der Scan-Vorgang. Dabei gibt es keine Faustformen für die Anzahl der Punkte. Die genaue Zahl hängt vom Einsatzzweck ab.

Natürlich hat auch die Wahl des Dateiformats einen großen Einfluss auf den Speicherplatzbedarf. Je stärker das Dia durch den Scanner komprimiert wird, desto weniger Speicher ist erforderlich. Dafür ist aber die Bildqualität auch schlechter. Eine gute Alternative ist das Format JPEG. Hier muss man aber die beste Qualitätseinstellung vornehmen. Sofern die Fotos aber in großem Umfang nachbearbeitet werden sollen, empfiehlt es sich ein Format wie RAW zu verwenden. Dieses Dateiformat ist unkomprimiert.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist wie Dias zum Scannen vorbereitet werden können. Sofern man Dias besitzt, die einen Glasrahmen aufweisen, so kann man diesen im Vorfeld entfernen. Dadurch können störende Reflexionen im Bild vermieden werden. Weiterhin können verschmutzte Dias mit einem weichen Pinsel gereinigt werden. Man kann auch ein Mikrofasertuch nutzen. In diesem Zusammenhang sollte man nur die besten Dias wählen. Dadurch kann man sich viel Zeit sparen.

Sofern man also Dias eigenständig zuhause scannen möchte, so braucht man viel Geduld und Zeit. Sofern diese erwähnen Tipps hier befolgt werden, wird man auch gute Ergebnisse erzielen können.